Baustellen-be-Schilda-rung 4

2013_09_16_Eifelplatz_Baustelle

So lange es solche Schildergeschwüre in Köln gibt, werde ich die Aufstellenden und Genehmigenden nicht ernst nehmen. Da fällt einem wirklich gar nichts mehr zu ein. Wer zwingt Fahrradfahrer und Fußgänger an einer solchen Stelle vorsätzlich und ohne Not dazu zu kollidieren? Welche Behörde genehmigt soclh eine Be-Schilda-rung? Oder überprüft sie nicht? Warum macht die Polizei nicht eine spontane Verkehrsschau, wenn sie da vorbeifährt 8und das tut sie täglich mehrmals)?

Weil sie alle kein Fahrrad fahren und kein Problembewusstsein für diese Situationen haben und was dieser Umgang mit Verkehrsteilnehmern die Fahrzeuge führen nach sich zieht.

Gesehen am 12.09.2013 am Eifelplatz.

One Reply to “Baustellen-be-Schilda-rung 4”

  1. Tja, was soll man da sagen…? Alltag, schätze ich. Klar, an sowas fahre ich auch (hier: links) vorbei – eine solche Anweisung kann man tatsächlich nicht ernst nehmen….wahrscheinlich liegts daran, dass weder Weisungsgeber noch Ausführender nach dem Erhalt des Führerscheins nennenswerte Strecken zu Fuß oder per Rad zurückgelegt haben; anders kann ich mir dieses täglich Trauerspiel, die alltägliche Gängelei vom Allem, was nicht vier Räder und einen Motor hat, erklären. So schwanke ich denn zwischen Wut, Resignation und auch gerne mal heiterer Missachtung jeglicher Anweisungen (wie oben dokumentiert). Letzteres bevorzugt, denn das schont meine Nerven.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*